Dürfen wir vorstellen: Unsere diesjährige Wettbewerbs-Jury!

Im letzten Jahr hatte es die Jury sichtlich schwer, sich bei der Vielzahl der Bewerbungen zu entscheiden. Und wir sind uns sicher: Es wird auch bei der Auswahl der Gewinner 2018 nicht leichter.

Für unsere vierköpfige Jury heißt es, aus allen Einsendungen sechs Gewinner auszuwählen. Sie alle werden besucht – erst danach wird die finale Entscheidung darüber getroffen, welche drei Einrichtungen den Titel „Impulsgeber emotionaler Genuss“ erhalten. Zudem dürfen sie sich über ein professionelles Kommunikationspaket in Bild und Film inklusive Shooting- und Drehtag mit Regie und Schnitt freuen. Das Paket soll die Einrichtungen darin unterstützen, ihr Genusskonzept auch als zentralen imagebildenden Faktor in der Kommunikation einsetzen zu können.

 

Unsere Jury für den Wettbewerb 2017/18:

Prof. Dr. Christoph Klotter ist Professor für Ernährungspsychologie und Gesundheitsförderung am Fachbereich Oecotrophologie der Hochschule Fulda.

„Hauptkriterium für die Auswahl der Konzepte ist, dass die Autonomie und Lebensqualität der Bewohner der Einrichtungen erhalten und erhöht werden, dass sie mit bestimmen können, was auf den Tisch kommt, dass sie sich, soweit möglich, bei der Essenszubereitung beteiligen, dass ihre Biographien beim Essen gegenwärtig werden.“

 

Burkart Schmid ist seit 2000 Chefredakteur von gv-praxis und Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsgastronomie e.V. (DIG), Frankfurt am Main. 

„Wir alle wollen Impulsgeber für eine gesellschaftliche wie  politische Debatte über das Leben im Alter in unserer Gesellschaft sein. Senioren verdienen mehr Wertschätzung und Aufmerksamkeit – und einen wesentlichen Beitrag dazu leisten soziale Einrichtungen, indem sie zum Beispiel der Verpflegung einen höheren Stellenwert einräumen.“

Simone Simon ist Einrichtungsleiterin des Seniorenzentrums Carl-Joseph in Leutkirch und Gewinnerin des Wettbewerbs 2017. 

„Der 1. Platz im letzten Jahr war eine große Bestätigung für mich und meine Mitarbeiter. Wir setzen Konzepte wie unseren mobilen Wochenmarkt aus Überzeugung um – und freuen uns über jede Einrichtung, die diesen Anspruch teilt. Ich bin sehr gespannt, von welchen Ansätzen ich durch die Fortsetzung des Wettbewerbs erfahren werde.“

Frank Dornsiepen ist Küchenleiter im Alten-Wohn-Pflegeheim Christkönig in Bad Wildungen und wurde für seinen mobilen Kochwagen mit dem Innovationspreis der Altenpflege 2016 ausgezeichnet.

Durch meinen beruflichen Alltag weiß ich um die Lage und Belange der Bewohner. Sie bei der Auswahl oder Zubereitung von Speisen einzubinden, gibt ihnen die Möglichkeit, mitbestimmen zu können. Das ist viel Wert.“

Die Seminare

Gemeinsam Konzepte für emotionalen Genuss entwickeln

Wir präsentieren Ihnen keine vorgefertigten Lösungen, sondern erarbeiten im gemeinsamen Austausch mit Ihnen Konzeptideen, die Sie ganz individuell in Ihrer Senioreneinrichtung umsetzen können.

Der Wettbewerb

Wir suchen die besten Konzepte in der Seniorenverpflegung

Senioreneinrichtungen, in denen gute, praxisnahe Ansätze für mehr emotionalen Genuss in der Verpflegung bereits gelebt werden, können demnächst wieder an unserem Wettbewerb teilnehmen.

Das Buch

Kochbuch-Bestseller: Wir haben einfach gekocht

Mit unserem Kochbuch haben wir das Thema emotionalen Genuss in der Verpflegung von Senioren in die gesellschaftliche Breite getragen. Eine kulinarische Reise durch Deutschland weckt Erinnerungen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>