Mitten in der Stadt, mitten im Leben

Die Vorstellung der Gewinner 2018 findet heute mit der CMS Dienstleistungs- und Objektservice GmbH in Greven ihren Abschluß. Als eine von drei Gewinnern überzeugte die Einrichtung die Jury vor allem durch eine reiche Ideenkultur mit vielen kleinen Maßnahmen wie den eigenen Garten, ein Erährungs-ABC und Themenwochen.

Mitten in Greven, einer Stadt mit knapp 37.000 Einwohnern im Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen, ist die CMS Dienstleistungs- und Objektservice GmbH gelegen. Die Nähe zur Stadt und ihren Einwohnern bedeutet für die Bewohner, dabei sein zu können, wenn Kinder spielen oder Familien gemeinsam spazierengehen. Auch im Alltag des Seniorenzentrums spielen die Beteiligung und Selbstbestimmung der Bewohner eine wichtige Rolle. So wird die Speiseplangestaltung einmal im Monat in einem Gremium besprochen, dem auch Bewohner angehören. Hier wird aber auch die enge Zusammenarbeit zwischen der Einrichtungsleitung und den einzelnen Abteilungen deutlich.

„Die Bewohner werden in Greven durch viele kleine Aktionen nachhaltig in den kulinarischen Alltag integriert.“, weiß auch Sina Urban, Mitarbeiterin im Trangsourmet Kompetenzteam Ernährung|Hygiene|Information, die die Einrichtung besucht hat. So kommt wöchentlich ein kleiner Kiosk mit Leckereien oder Hygieneartikeln zu den Bewohnern – teilweise können sich die Senioren so auch Wünsche vom Bett aus erfüllen. Abwechslung in den Alltag bringt zudem das monatlich stattfindende „Ernährungs-ABC“, bei dem das Thema Essen in verschiedenen Facetten eine eigene Bühne bekommt. „Die Veranstaltungen sind sehr beliebt. Ein Grund ist sicher auch, dass wir versuchen, immer die Praxis in den Vordergrund zu stellen und auch kleine Verköstigungen zu organisieren. So konnten die Teilnehmer schon Burger von McDonalds oder Sushi probieren – es ist für alle etwas dabei“, erklärt Mechthild Eggers, Hauswirtschafts- und Küchenleitung der CMS Dienstleistungs- und Objektservice GmbH.

Einmal wöchentlich besucht der „MoKi“, der Mobile Kiosk, die Bewohner und verwöhnt sie mit ihren Lieblingsleckereien.

Im eigenen Garten kümmert sich eine Gartengruppe liebevoll um den Anbau von Gemüse und Salat – das geht dank Hochbeet sogar vom Rollstuhl aus. Projekte wie die Gartengruppe werden abteilungsübergreifend wahrgenommen und liegen zum Beispiel auch Patrizia Schmöckel, der Leiterin des Sozialdienstes in der CMS Dienstleistungs- und Objektservice GmbH, am Herzen. Die Ernte wird anschließend in der Heimküche verwendet. „Die Gartenarbeit hat verschiedene positive Aspekte – zum einen hilft sie, dementen Bewohnern dabei, sich an Jahreszeiten orientieren zu können und zum anderen, freuen sich die Mitarbeiter in der Küche über die Zutaten aus eigenem Anbau“, ergänzt Mechthild Eggers.

Die Seminare

Gemeinsam Konzepte für emotionalen Genuss entwickeln

Wir präsentieren Ihnen keine vorgefertigten Lösungen, sondern erarbeiten im gemeinsamen Austausch mit Ihnen Konzeptideen, die Sie ganz individuell in Ihrer Senioreneinrichtung umsetzen können.

Der Wettbewerb

Wir suchen die besten Konzepte in der Seniorenverpflegung

Senioreneinrichtungen, in denen gute, praxisnahe Ansätze für mehr emotionalen Genuss in der Verpflegung bereits gelebt werden, können demnächst wieder an unserem Wettbewerb teilnehmen.

Das Buch

Kochbuch-Bestseller: Wir haben einfach gekocht

Mit unserem Kochbuch haben wir das Thema emotionalen Genuss in der Verpflegung von Senioren in die gesellschaftliche Breite getragen. Eine kulinarische Reise durch Deutschland weckt Erinnerungen!