Impulsgeber emotionaler Genuss 2017: AWO Sozialzentrum „Jung & Alt“

Mit einem interessanten Langzeitprojekt und viel Leidenschaft setzen die MitarbeiterInnen des AWO Sozialzentrums neue Maßstäbe in Sachen Genusskonzept.

„Wir kümmern uns um den Körper, um die Seele und den Gaumen“, fasst Einrichtungsleiter Thomas Zatloukal das Genusskonzept treffend zusammen. Und so wird im Würzburger AWO Sozialzentrum täglich gemeinsam gekocht. Durch einen mobilen Koch- und Backwagen können auch immobile Bewohner an den Aktivitäten rund um das Kochen und Backen teilnehmen und Speisen sowie Backwaren selbst zubereiten. Wie sehr die Senioren in die Auswahl und Zubereitung der Nahrungsmittel einbezogen werden, zeigt sich auch am hauseigenen Gemüsegarten. Hier bauen die Bewohner das Gemüse selber an, das später als Beilage auf dem Teller dient.

Im hauseigenen Gemüsegarten pflanzen die Bewohner Gemüse und Kräuter für das Essen an.

Das Highlight der Woche ist der Backnachmittag des Projektes „Kinder und Senioren backen gemeinsam“. Die Bewohner und Kinder aus dem angegliederten AWO Kinderhaus „Rasselbande“ haben bei der Kuchenzubereitung sichtlich Spaß, wie Einrichtungsleiter Thomas Zatloukal bestätigt: „Mit unseren Backnachmittagen haben wir bislang durchweg positive Erfahrungen gemacht. Von den gemeinsamen Backtreffen profitieren beide, die Kinder und die Senioren. Gerade für die Senioren ist das Backen mit den Kindern immer eine schöne Abwechslung. Beim gemeinsamen Teig kneten und anrühren erinnern sich die Senioren wieder und erzählen den Kindern viele Geschichten aus ihrem früheren Leben.“ Und durch den mobilen Koch- und Backwagen können auch immobile Bewohner am Geschehen teilnehmen.

 

Das gemeinsame Backen bereitet den Jüngeren und Älteren Freude.

Im Würzburger AWO Sozialzentrum arbeiten die MitarbeiterInnen in den Bereichen Hauswirtschaft, sozialer Dienst und Pflege sehr eng zusammen. Dadurch kreieren sie eine sehr heimelige Atmosphäre mit Wohlfühlgarantie für die Bewohner, auch dank der vielen Beschäftigungsmöglichkeiten für die Bewohner, angefangen vom kleinen Plausch bis hin zum Klavier spielen.

 

 

Die Seminare

Gemeinsam Konzepte für emotionalen Genuss entwickeln

Wir präsentieren Ihnen keine vorgefertigten Lösungen, sondern erarbeiten im gemeinsamen Austausch mit Ihnen Konzeptideen, die Sie ganz individuell in Ihrer Senioreneinrichtung umsetzen können.

Der Wettbewerb

Wir suchen die besten Konzepte in der Seniorenverpflegung

Senioreneinrichtungen, in denen gute, praxisnahe Ansätze für mehr emotionalen Genuss in der Verpflegung bereits gelebt werden, können demnächst wieder an unserem Wettbewerb teilnehmen.

Das Buch

Kochbuch-Bestseller: Wir haben einfach gekocht

Mit unserem Kochbuch haben wir das Thema emotionalen Genuss in der Verpflegung von Senioren in die gesellschaftliche Breite getragen. Eine kulinarische Reise durch Deutschland weckt Erinnerungen!